Lichtkonzept im Park der Sinne

Ein besonderes Naturerlebnis.

Park der Sinne

Eine indirekte Beleuchtung im Laatzener Park der Sinne so zu programmieren, dass die Leuchten auf Bewegung der Parkbesucher reagieren und sich je nach deren Standort ein- oder ausschalten – das war die Aufgabe der Hildesheimer Scharnbacher Sicherheitstechnik GmbH. Für das Unternehmen, das seit 1978 im Bereich Elektroinstallationen tätig ist, eine Premiere und eine besondere Herausforderung. Immerhin ging es darum, eine Idee, die bislang nur auf dem Papier existierte – nämlich als Diplomarbeit an der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) – in die Praxis umzusetzen.

Die Umsetzung eines dynamischen, interaktiven Konzepts war gefragt. Nicht nur, dass einzelne Bereiche darauf reagieren sollten, wenn sich Passanten nähern. Auch die Bereiche in sich sollten dynamisch reagieren – etwa eine Baumreihe, die wie bei einer Welle nach und nach erleuchtet. Eine solche Wellenbewegung zu erzeugen braucht viele Einzelschritte.

Lichtkonzepte im Park der Sinne

Mittlerweile ist der erste Bauabschnitt mit rund 90 Leuchten fertig gestellt. Das Ergebnis überzeugt: „Es macht Spaß zu sehen, dass das, was sich die Projektentwickler vorgestellt haben, auch funktioniert“, sagt Jürgen Scharnbacher. „Wir haben bei der Aufgabe auch viel für uns und andere Projekte gelernt.“ Mit dem Ergebnis ist der Fachmann rundum zufrieden: „Es sieht toll aus.“ Die Technik, die hinter diesem innovativen Projekt steckt, kommt aus dem Hause Issendorff. Das international ausgerichtete Familienunternehmen in Rethen stellt die LCN-Gebäudeleittechnik her, die es ermöglicht, jede einzelne Leuchte im Park anzusteuern. Und nicht nur das: Je nach Jahreszeit wird mit verschiedenen Lichtnuancen und Streuwinkeln gearbeitet. Schließlich benötigt ein Baum, der im Herbst kein Laub mehr trägt, eine andere Beleuchtung, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.

LCN steht für eine neue Generation der Elektroinstallation, bei der kleine Steuerbaugruppen alle Verbraucher und Sensoren vernetzen. Dadurch können viele Vorgänge automatisiert und komfortabler gesteuert werden – egal ob im Einfamilienhaus, in Bürogebäuden oder kreativen Projekten wie dem Park der Sinne. Die im Park realisierten Lichtszenen verdeutlichen die vielfältigen Möglichkeiten des LCNSystems.